„Musik ist unsere universelle Sprache. Sie verbindet augenblicklich.“

Goar B | Unicade Music

www.goarb.com

G-Culture ist…

eine klingende Brücke zwischen den Kulturen der Erde,
gegründet von Musikproduzent Goar B. (Mambo No. 5).


„Musik ist unsere universelle Sprache. Sie verbindet augenblicklich.“

Goar B | Unicade Music

www.goarb.com


G-Culture ist…

eine klingende Brücke zwischen den Kulturen der Erde, gegründet von Musikproduzent Goar B.
(Mambo No. 5).

Weltweit durfte ich mit meiner Musik unterwegs sein.

Auf den Reisen durch die Kontinente erlebte ich, wie stark die Musik Menschen aller Kulturen, Religionen und Generationen verbindet.

Daraus entstand der große Wunsch in mir, mit der Musik etwas für unsere Gesellschaft zu leisten, Zusammenhalt und Verständigung zu fördern.

Hierfür bildet G-Culture die Plattform. Wir stehen für internationale Musikprojekte, interkulturelle Zusammenarbeit und Förderung der Schwächsten unserer Gesellschaft: benachteiligte Kinder.

„A Place To Grow“

Kindern ohne Heimat eine Stimme geben


Image

Nachweislich neigen Jugendliche mit musikalischen Aktivitäten in der Gemeinschaft deutlich weniger zu Kriminalität, Gewalt und Fremdenfeindlichkeit.

Dieses Projekt fördert die gesellschaftliche Integration und Beteiligung.


Mehr dazu

Friedens-CD für Afghanistan

Mit dem Sänger Farhad Darya produzierte Goar B eine Friedens-CD für dessen Heimatland Afghanistan. Das Album, an dem 13 Musiker aus verschiedenen Ländern mit ihren Instrumenten mitwirkten, erhielt den Titel „Yahoo“.

Das Musik-Friedensprojekt wurde vom deutschen Entwicklungsdienst (DED) gefördert. Die Friedens-CD „Yahoo“ wurde kostenlos an die Rundfunkstationen in Afghanistan und den Nachbarländern verteilt. Aufgrund der hohen Analphabetenquote in diesen Ländern ist Musik der perfekte Weg, um die dortige Bevölkerung anzusprechen.


  • FD 1
  • FD 2
  • FD 6
  • FD 10
  • FD 9
  • FD 7
  • FD 5
  • FD 11
  • FD 8

Farhad Daryas Musik ist weltoffen - häufig greift er politische Themen auf, klagt gesellschaftliche Missstände an und singt von Frieden. Seine Lieder sollen dazu beitragen, dass die Menschen in seiner Heimat aufeinander zugehen und die Waffen niederlegen.

Farhad Darya zählt zu den bekanntesten und einflussreichsen Sängern Afghanistans. Auch über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus ist er bekannt. Neben Auszeichnungen als „Sänger des Jahres“ in mehreren Ländern erhielt er unter anderem den afghanischen Human Rights Award und ist seit 2008 Friedensbotschafter der Vereinten Nationen.

 

Wie die Reise begann?
Mit DEM Deutschen Welthit.

Zur Mambostory